Umstellung der Audio-Codierung Hörfunk-ARD über SAT

Antworten
Benutzeravatar
Spielzimmer
Spezialist
Beiträge: 3460
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:42
Händler/Techniker: ja
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen

Umstellung der Audio-Codierung Hörfunk-ARD über SAT

#1 

Beitrag von Spielzimmer »

INFORMATION

Wechsel des Audio-Codierformats der ARD-Hörfunkprogramme via Satellit

Sehr geehrter Fachhandelspartner,

für die ARD-Hörfunkprogramme sowie die SD-Ausstrahlung von SR und ARD-alpha über Satellit Astra 19,2° Ost sind in 2021 folgende Änderungen in Planung:

Ab voraussichtlich 20.07.2021 werden alle bisher über Satellit ausgestrahlten ARD-Hörfunkprogramme im Simulcastbetrieb in dem Audio-Codierformat AAC-LC über Satellit ausgestrahlt. Im Codierformat AAC-LC kommt zudem das Hörfunkprogramm „Bremen NEXT“ hinzu.

Mit dem Wechsel des Audiocodec werden dann die Hörfunkprogramme von BR, NDR, RB, SR, SWR und WDR auf dem ARD-Transponder 39 (44 Programme) und die Hörfunkprogramme von HR, MDR und RBB auf dem ARD-Transponder 61 (20 Programme) übertragen.

Die Mehrkanaltonübertragung erfolgt zukünftig ebenfalls im Codierformat AAC-LC und wird durch die Metadaten gesteuert. Der Stereoton wird durch den receiverseitigen Stereo-Downmix generiert.

Alle bisher auf den Transpondern 39 und 61 übertragenen HD-Fernsehprogramme bleiben erhalten, verringern jedoch ihre Videodatenrate. Das Übertragungsverfahren der Transponder 39 und 61 bleibt unverändert DVB-S2 8 PSK.

Die bisherige Übertragung der ARD-Hörfunkprogramme mit dem Audiocodec MPEG-1 LII auf dem Transponder 93 wird zum Ende 2021 eingestellt. Der Transponder 93 wird nach 2021 nicht mehr von der ARD genutzt. Das genaue Abschaltdatum liegt voraussichtlich Anfang Dezember 2021, ist aber noch nicht festgelegt.

Das ebenfalls auf dem Transponder 93 übertragene SD-Programm SR FS wird ab dem 20.07.2021 simulcast auf dem Transponder 101 ausgestrahlt. Auf diesem Transponder bleibt die Ausstrahlung auch nach 2021 bis zum Ende der SD-Ausstrahlung erhalten.

Das SD-Programm ARD-alpha beendet mit der Abschaltung des Transponders 93 seine SD-Ausstrahlung und ist dann nur noch im HD-Format auf dem Transponder 39 zu empfangen.

Für die Umstellung der Empfangsanlagen ist der Zeitraum 20.07.2021 bis Ende November 2021 vorgesehen.
Quelle: TechniSat Newsletter
bild 5.55 (SL520) & Connect 48 (SL420) beide mit ß-Software, Sub 525 an DAL, SL26 (MB180), DVB-S & DVB-C, Sky, Synology-NAS, Apple-tv 4k,

WernerM
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So 12. Jul 2020, 12:32

ARD-Hörfunk Programmnamen

#2 

Beitrag von WernerM »

Bei mir sind alle ARD-Hörfunk-Programmnamen auf "alt_..." geändert.
Vermutlich ist hierfür die automatische Aktualisierung verantwortlich.
Neue Programmnamen habe ich nicht gefunden.
Ich befürchte nach dem Löschen der Liste ein Suchlauf diese Programme nicht mehr bringen wird.
Gibt es hierzu schon Erfahrungen?

Benutzeravatar
Peter-BL
Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: So 7. Jan 2018, 10:54
Wohnort: Kerpen - Sindorf
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen

#3 

Beitrag von Peter-BL »

WernerM hat geschrieben: Sa 3. Jul 2021, 09:24 alle ARD-Hörfunk-Programmnamen auf "alt_..." geändert.
Hier genau so. Habe die Astra Liste aktualisiert über "Sender, Automatische Suche TV+Radio". Danach in der "Senderliste Radio" die Sender mit "alt_..." manuell gelöscht. Die neuen Radiosender sind alle vorhanden.
Metz Fineo Pro 43TY85, bild 1.32, SL302/SW-Version 5.4.1.0, Alphacrypt One4all V.1 & Smit Viaccess, FritzBox 7490 (WLAN, 5GHZ), DVB-S & DVB-T2, 2 X Quad LNB, Fire-TVStick.

Benutzeravatar
Tigger
Routinier
Beiträge: 304
Registriert: Di 9. Apr 2013, 11:08
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen

#4 

Beitrag von Tigger »

Hallo.

Werden die "neuen" Radiosender auch nach dieser Umstellung funktionieren? Momentan laufen sie. Bei SWR3 zB steht so was wie "vorläufig" oder "Test" bis 20.07.2021. Bin mir nicht sicher und kann grade nicht an den TV, um das nachzusehen.
Ich bin nicht so Technik affin, dass ich das raus lesen kann :wayne:

Danke und Gruß - T.
Loewe Connect 55" UHD (SL420 • SW 5.2.0.0) • Twin SAT Anschluss (Diseqc) • 1 x HD+ Modul • SKY über Modul • BluTechVision 3D • Yamaha RX-V777 (FW 1.98)

mangray
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Do 1. Mär 2018, 17:37
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen

#5 

Beitrag von mangray »

Ja das steht bei mir auch bei den "neuen".
Warten wir ab was am 21.7 passiert.
nice day
mangray
Loewe bild 3.40 UHD FW 5.3.5.0 SL410

Benutzeravatar
nerdlicht
Profi
Beiträge: 1062
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen

#6 

Beitrag von nerdlicht »

mangray hat geschrieben: Di 13. Jul 2021, 15:34 Warten wir ab was am 21.7 passiert.
Nichts!

Es ist doch nicht die erste Senderumstellung und nun wirklich nicht so kompliziert. Ich fasse mal zusammen:

Seit Anfang Juli 2021 senden die ARD Hörfunkprogramme auf einem neuen Transponder und mit neuer Audio-Kodierung im Testbetrieb und parallel zu den alten Sendern, die an der Kennung „ALT_“ zu erkennen sind.
Am 20. Juli 2021 ändert sich nichts, außer dass es die ARD nun nicht mehr Test- sondern Regelbetrieb nennt.
Nun hat jeder Zeit seine Senderlisten bis Ende 2021 zu aktualisieren. Zu diesen Zeitpunkt werden die alten Sender abgeschaltet und der Parallelbetrieb endet.

bild 5.65 Monitor (SL520) | Twin-DVB-S(2)/ -T2 | Subwoofer 525 (5.1)
Reference 55 UHD (SL420 Upgrade Kit) | DVB-S(2) | Floor Stand MU
Loewe App (iOS Edition) - tv 4K

LOEWE since 2000.

peter2727
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do 23. Apr 2020, 16:24

Umstellung auf Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang

#7 

Beitrag von peter2727 »

Hallo zusammen,

die Umstellung auf Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang wird laut ARD Informationen durchaus Probleme für ältere Geräte mit sich bringen, denn Zitat: "Der Audiostandard AAC-LC ist Bestandteil des DVB-S2-Standards und wird seit circa 2012 von im Markt erhältlichen standardkonformen DVB-S2-Empfängern (Set-Top-Box oder Fernseher) unterstützt. Diese Geräte können nach einem Sendersuchlauf das neue Angebot nutzen."

Für ältere LOEWE High End Geräte wie den Loewe Spheros R 37 Full-HD+ aus dem Jahre 2007, welche nach wie vor in Betrieb sind für Fernseh- und Radioempfang via Satellit, dürfte kein Sendersuchlauf helfen - diese langlebigen Spitzengeräte mit exzellentem Audioton (über die Hifi-Anlage) bei Radioempfang insb. für Klassiksender dürften wohl Mitte Dezember 2021 bei Abschaltung der mit ..._alt gekennzeichneten Programme verstummen.

Diesselben Sender auf Audioformat AAC-LC gesendet, werden mangels Kompatibilität vom Sendersuchlauf nicht erkannt. Was nun tun, wenn ich meinen 5000,- EUR LOEWE Fernseher nicht wegwerfen will? Gibt es Nachrüstoptionen für Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang?

Grüße Peter

nima
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So 19. Sep 2021, 18:33

#8 

Beitrag von nima »

@Peter: Eine Settop-Box kaufen, die es kann, und anschließen wäre vermutlich die praktikabelste Lösung. Die Frage hierbei ist, welche kann es? Ich würde da zunächst auch mal im Niedrig-/Mittelpreissektor bleiben, denn laut Nutzerberichten ist die Klangualität grottig, und die Überragung hat viele Aussetzer, am Ende investiert man in eine teures Gerät und mag es doch nicht nutzen.

Meine Eltern haben einen Loewe Connect 32, vielleicht etwa 5-6 Jahre alt (BDA ist datiert 2015). Gibt es da bereits Nutzer-Erfahrungswerte, ob der dieses Exotenformat kann? In der BDA steht zwar AAC-LC drin, aber in bezug auf Wiedergabe externer Medien am USB-Anschluss.

Leider geht aus der BDA auch nicht hervor, wie man mit diesem Gerät eine Transpondersuche durchführt, sonst hätte ich das bei meinem letzten Besuch dort bereits ausprobiert. Bei Komplett-Sendersuchlauf (auch wie man diesen macht, steht nicht in der BDA, das hat bei der Anlieferung der Händler gleich miterledigt) sperren sich meine Eltern ("dann sind alle Sender weg!"). Wäre bei drei abzusuchenden Transpondern (für WDR-Lokal-Fernsehen und die beiden Radio-Transponder) auch unnötig. Falls jemand sich da auskennt, wäre ich für eine idiotensichere Anleitung dankbar.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 26172
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen
Kontakt:

#9 

Beitrag von Pretch »

Da der Codec Teil des DVB-S2 Standards ist, kann der Connect ihn auch wiedergeben.

peter2727
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do 23. Apr 2020, 16:24

Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang - Klang "grottig"?

#10 

Beitrag von peter2727 »

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Danke für Eure Antworten!

Interessant zu lesen, das Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang klänge "grottig" mit Aussetzern (soll ja zur bisherigen Übertragungsrate mit der Hälfte auskommen). gibt es dazu weitere Erfahrungen von Rundfunkteilnehmern via Satellit, insb. für Klassiksenderempfang?

Gruß Peter

Georg III.
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo 20. Sep 2021, 21:01

#11 

Beitrag von Georg III. »

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

Ich habe bei mir das Problem gelöst, in dem ich die betroffenen Radiosender über mein Apple TV streame und beim meinen ART 42 SL im Radiomodus das Bild ausschalte. Bei älteren Apple TVs kann man auch über den optischen Ausgang einen D/A-Wandler betreiben und an die Stereoanlage anschließen.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 26172
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: Danksagungen
Danksagung erhalten: Danksagungen
Kontakt:

#12 

Beitrag von Pretch »

peter2727 hat geschrieben: Mo 20. Sep 2021, 01:46
Interessant zu lesen, das Audioformat AAC-LC bei Satellitenempfang klänge "grottig" mit Aussetzern (soll ja zur bisherigen Übertragungsrate mit der Hälfte auskommen).
Wo hast du das gelesen?

peter2727
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Do 23. Apr 2020, 16:24

#13 

Beitrag von peter2727 »

Teilnehmer nima schrieb in diesem Posting am » So 19. Sep 2021, 18:58 dass Nutzerberichte die "grottige" Klangqualität des neuen Übertragungsstandards erwähnten.

Antworten

Zurück zu „DVB-S, DVB-C, DVB-T und der ganze Rest“